Wandverkleidung: Innenarchitektur mit Mooswänden für Hotels & Gastronomie

Welche Vorteile bietet die Innenarchitektur mit Mooswänden? Hotellerie und Gastronomie stehen vor einer besonderen Herausforderung, wenn es um die Gestaltung von Räumen geht. Gäste suchen heute mehr denn je nach Erlebnissen, die Gesundheit und Wohlbefinden umfassen – auf physischer und psychischer Ebene. Durch die Integration von natürlichen Materialien in Innenräume schafft biophiles Hoteldesign ruhige, einladende Umgebungen, die ein positives Gasterlebnis ermöglichen. Form und Funktion müssen harmonisieren, damit sich der Gast wohlfühlt und wiederkommt. Doch es gilt auch, aus der Masse herauszustechen und ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen. Dazu muss die Innenarchitektur von Hotels und Restaurants auf den Gast zugehen, seine Bedürfnisse kennen und gerecht werden. Statt schablonenartiger Inneneinrichtung empfiehlt sich ein ganzheitliches Konzept, das zum Charakter des Betriebes passt und dabei auch für den Besitzer praktikabel ist. Das betrifft sowohl praktische Aspekte wie die Raumaufteilung als auch das Design der Räume.

Die Wandverkleidung im Fokus der Innenarchitektur

Unsere Umgebung hat einen direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden. Das gilt besonders für Orte der Entspannung – Hotels, Restaurants, Spas. Optisch interessante Gestaltungselemente, die die Grenzen zwischen Innenraum und Natur verwischen, hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Die Wandverkleidung mit Naturmaterialien gehört zu den beliebten Möglichkeiten der Innenarchitektur von Hotels und Gastronomie. Durch die Verwendung von Materialien wie Naturmoos oder Kork lässt sich nicht nur eine originelle optische, sondern auch eine haptische oder akustische Endwirkung erzielen.

Mooswände als Wandverkleidung

Die Mooswände sind handgefertigt in verschiedenen Arten und Formen, ziehen sofort die Aufmerksamkeit auf sich und sorgen für visuelle Stimulation. Als Menschen sind wir darauf programmiert, die Natur zu suchen, und Wandverkleidung mit 100% Naturmoos befriedigen diesen angeborenen Drang. Im Gegensatz zu lebenden Wänden benötigt konserviertes Moos kein natürliches Licht, Erde oder Wasser. Dies ist ideal für Hotels, Pensionen, Spas oder Restaurants, die biophile Elemente integrieren möchten, ohne ein Vermögen auszugeben.

Korkwände als Wandverkleidung

Naturtöne an den Wänden und natürliche Materialien schaffen in Hotels und Gastronomie ein harmonisches Gesamtkonzept. Die richtige Wandverkleidung sorgt darüber hinaus auch für die richtige Akustik. Geräusche sollten in Räumen der Entspannung nur gedämpft zu hören sein. Kork ist in jeder Hinsicht ideal, weil er schallisolierend wirkt. Das liegt an seinen Hohlräumen, die Luft speichern. Korkwände oder Korkpaneele eignen sich also hervorragend, um einzelne Räume voneinander abzutrennen und eine akustische und psychologische Barriere zu schaffen. Der in Korkzellen enthaltene Fettstoff Suberin macht ihn wasserfest – wichtig in der Nähe von Pools und Bädern. Kork ist von Natur aus mit antibakteriellen Eigenschaften ausgestattet, sodass seine Verwendung in Spas oder Wellnessbereichen keine Probleme darstellt. Im Gegensatz zu vielen konventionellen Materialien setzt Kork auch keine Schadstoffe frei. Seine Naturfarbe lässt sich in viele Designstile integrieren, doch gibt es Wandpaneele aus Kork mittlerweile in vielen verschiedenen Farben und Formen, falls eine andere Farbe gewünscht ist. Die Millionen von Luftzellen sorgen dafür, dass Kork angenehm leicht ist und sich so auch gut als Wanddekoration eignet. Kork ist auch extrem haltbar, schwer bis normal entflammbar und widerstandsfähig. Das macht ihn zu einem beliebten Material in stark frequentierten Räumen und Gebäuden.

All diese Eigenschaften spielen ebenfalls in der Gastronomie eine Rolle. Auch wenn man bei Restaurants nicht in erster Linie an Wellness denkt, so ist eine angenehme und entspannte Atmosphäre doch wichtig, damit Gäste das Essen richtig genießen können. Das Auge isst eben mit, und das nicht nur, wenn es um die Gerichte auf dem Teller geht. Wer ins Restaurant geht, möchte sich eine Auszeit vom Alltag nehmen. Ein schönes Ambiente gehört dazu. Genauso, wie uns ein Spaziergang in der Natur entspannt, so trägt die richtige Raumgestaltung maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei. Dabei spüren Gäste oft nur unterbewusst, dass ihnen die Räumlichkeiten guttun. Natürliche Materialien wie Moos und Kork müssen nicht im Vordergrund stehen, sondern können den allgemeinen Eindruck des Restaurants unterstützen. Diese Materialien bringen Natur in die Gastronomie, ohne dabei rustikal zu wirken. Sie passen in jedes Einrichtungskonzept. Ein interessanter Blickfang wie ein Moosbild oder eine Wandverkleidung mit Paneelen aus Kork geben einem schönen Abend den richtigen Rahmen. Die Inneneinrichtung eines Restaurants ist Teil des Gesamteindrucks und sollte in sich stimmig sein. Natürliche Materialien setzen hier stilvolle Akzente.

Ähnliches gilt beim Hotel Design. Hier gibt es in puncto Innenarchitektur vieles zu beachten. Designelemente müssen ästhetisch ansprechend, dabei aber funktionell und leicht zu reinigen sein. Der Eingangsbereich sollte einladend und freundlich wirken. Es gilt, alle Sinne anzusprechen und das Urlaubsgefühl der Gäste auch optisch zu unterstützen. Komfort ist hierbei ein ganz wichtiges Element, das durch die Wärme natürlicher Materialien wie Moos und Kork unterstützt wird. All dies wird auch von der Baubiologie bestätigt.

Die Baubiologie konzentriert sich ganz auf die Wechselwirkung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt. Sie sieht Gebäude und Räume als „dritte Haut“ und möchte ein gesundes, ästhetisches Wohnumfeld für Menschen schaffen. So werden beim Bauen erneuerbare Baustoffe gewählt, die ressourcenschonend sind, und die Inneneinrichtung nach klimaschonenden Gesichtspunkten ausgerichtet. Wandverkleidung aus Moos oder Kork ist hierbei besonders beliebt. Moosbilder und Korkwände lassen Räume wärmer und freundlicher wirken, benötigen kaum Wartung und verbessern die Raumluft und Raumakustik. Baubiologen sind besonders für die Hotellerie interessant, weil sie sowohl bei Großprojekten wie Sanierungen als auch bei der Raumgestaltung beratend zur Seite stehen können. Viele Hotels richten sich bereits nach den Konzepten der Baubiologie. Auch bei den Gästen steigt die Nachfrage nach umweltfreundlichen Räumen und Baustoffen, die der Gesundheit nicht schaden. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Nachwachsende Rohstoffe wie Rinde, ein Nebenprodukt der holzverarbeitenden Industrie, und Moos sind ressourcenschonend und attraktiv.

ganzheitliche innenarchitektur

Sowohl in der Hotellerie als auch in der Gastronomie gilt es, bei der Innenarchitektur einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen und nach den Prinzipien des biophilen Designs anzugehen.. Raumklima, Luftqualität, Lichtbeschaffenheit, Farbkonzepte, Energieeffizienz und Raumakustik sind gleichermaßen wichtig. Zudem steht bei vielen Menschen das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Moos und Kork sind daher ideal, wenn es um die Raumgestaltung geht.

Sie fragen sich, ob Ihr Gewerbe von solchen Produkten profitieren kann? Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und mehr erfahren. Rufen Sie uns hierzu unter Tel. +43 681 208 943 54 an, schreiben uns eine E-Mail an Info (at) naturaldesign.at oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, und wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung. Wir freuen uns auf Sie!